´
 
 
   
 
   
 
   
             
 

GLYPHENWEBERS BÜHNENLESE

Glyphenwebers Bühnenlese wird 2017 mit Kurzgeschichten aus kNukes ungewöhnlichem Leben starten.

Der exsaltierte Kreuzberger Künstler wünscht ausdrücklich, dass seine Identität auf seinen Künstlernamen und seine Werke beschränkt bleiben soll.

Als Mark Muck traf ich kNuke vom 13. November 2014 bis zum 7. April 2015 zu regelmäßigen Mokka-Gesprächen im Barcomi's in der Bergmannstraße in Kreuzberg. Ja, kNuke, jetzt ist sie raus, die Identität dieses Muck. Nun weißt Du sie. Und außer uns beiden keiner. Und so soll es auch bleiben. Und glaube mir, kNuke! Es ist besser so.

Zuerst dachte Mark Muck, da will jemand Geschichten erzählen. Doch kNuke wollte, dass Muck aus seinen Erzählungen Geschichten in seinem Sinne machen solle. Ende des Jahres wird diese Arbeit voraussichtlich beendet sein. Es kann sich aber auch in das Folgejahr verschieben.

Und vielleicht wird irgendwann in der Zeit danach kNuke Gast auf Glyphenwebers Bühnenlese sein. Und Mark und ich werden ihn nicht wiedererkennen. Dessen sind wir uns sicher.

Wer kNuke wirklich ist, wissen, so glauben wir, nicht nur wir nicht, wir denken, er weiß es selber auch nicht. Denn da spielt eine andere Macht eine bestimmende Rolle in seinem Leben.

Alle Termine von Glyphenwebers Bühnenlese werden rechtzeitig auf Arnds Terminseite bekanntgegeben.

 
             
   
  © 2014 Arnd Moritz, Berlin, Germany  ·  arndmoritz.de  ·  Stand: September 2016